Hilfe bei Trauerfällen

Auch heute noch haben Begräbnisunterstützungsvereine ihre Berechtigung. Sie unterstützen ihre Mitglieder im Trauerfall finanziell und ohne bürokratischen Aufwand. Dies stellten die Mitglieder des Wickendorfer Vereins in der Jahreshauptversammlung fest. Mit geringen Beitragszahlungen ist die gesamte Familie versichert, was im Trauerfall eine wichtige Hilfe ist.
Vorsitzender Harald Fehn bezifferte die Mitgliederzahl auf über 80. Das Strebegeld betrage aktuell 600 Euro. Die Mitgliedschaft werde von Generation zu Generation weitergereicht, deshalb sei die Zahl der Mitglieder sehr konstant.
Schriftführer Alexander Fehn verlas das Protokoll der letztjährigen Jahresversammlung. Kassier Clemens Wicklein berichtete von einem soliden Geldbestand. Durch die niedrigen Zinsen würden dem Verein jedoch wichtige Einnahmen fehlen. Anneliese Hofmann und Reinhard Reißig bestätigten eine tadellose Kassenführung. Die Neuwahlen brachten keine Änderungen: Vorsitzender Harald Fehn, 2. Vorsitzende Petra Leitz, Kassier Clemens Wicklein, Schriftführer Alexander Fehn, Revisoren Heinz Heinlein und Markus Hofmann, Beisitzer Edeltraud Knorr und Reinhard Reißig.

(Quelle: www.infranken.de)