Vertrauensbeweis für die Vorstandschaft

Auf ein arbeitsreiches Jahr blickt der Ortsverband der KAB Wickendorf zurück. Die Neuwahlen ergeben keine Änderungen.

Bei der Jahresversammlung der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) haben vor Kurzem auch Ehrungen angestanden, denn Hermine und Klaus Ketterer gehören bereits seit 60 Jahren zur KAB. Vorsitzender Günther Fehn konnte zudem von einem stabilen Mitgliederstand von 63 Männer und Frauen berichten. Im Jahresverlauf fand neben Monatsversammlungen wieder ein Kreuzweg, eine Maiandacht, eine gelungene Tagesfahrt und die Lichterprozession statt. Der Familiensonntag war einer der Höhepunkte im Vereinsjahr, leider sei hier ein Besucherrückgang zu verzeichnen. Der Vorsitzende konnte auch vor einer gelungenen Weihnachtsaktion für Senioren berichten.

Auch Seniorenbetreuerin Jutta Löffler berichtete von gut besuchten Monatstreffen. Dazu gehörten neben Vorträgen eine Faschingsfeier, das Apfelfest sowie Ausflugsfahrten. Das Angebot der Seniorengruppe werde gerne angenommen. Die Gruppen, so Löffler, seien bei allen dörflichen Veranstaltungen präsent.

Rosina Jakob gab einen ausführlichen Kassenbericht, der den sorgsamen Umgang mit Verbandsgeldern aufzeigte. Die Kassenprüfer Josef Förtsch und Burkhard Heinlein bestätigten eine tadellose Kassenführung. Marianne Heinlein lies mit sehr ausführlichen Protokollen das abgelaufene Vereinsjahr nochmals aufleben.
Ortsvorsitzender Günther Fehn und KAB-Diözesansekretärin Maria Gerstner ehrten im Anschluss Hermine und Klaus Ketterer für 60-jährige Mitgliedschaft in der KAB. Beide hoben dass außergewöhnliche Engagement der Jubilare hervor und überreichten die entsprechenden Urkunden und ein Präsent.

Die Neuwahlen, durchgeführt von Bernd Ketterer und Maria Gerstner, bestätigten die bisherige Vorstandschaft der Wickendorfer KAB. Im Amt der Vorsitzenden wurden Günther Fehn und Marianne Heinlein wiedergewählt. Stellvertreter sind Bernadette Herrmann und Christof Krebs. Schriftführerin ist Marianne Heinlein und Kassenwart Rosina Jakob. Revisoren sind Josef Förtsch und Burghard Heinlein. Zum Fahnenträger wurde Günther Heinlein, zur Seniorenbetreuerin Jutta Löffler gewählt. Delegierte sind Marianne Heinlein und Bernadette Herrmann.

Diözesansekretärin Maria Gerstner verwies auf die Leistungen der KAB. So habe man bei der Mütterrente mitgewirkt. Kritik übte sie am geplanten Freihandelsabkommen TTIP, das nicht nur Lebensmittel, sondern auch Dienstleitungen der Daseinsvorsorge der öffentlichen Hand verschlechtere. Sie gab zudem einen Überblick und Ausblick über die Aktivitäten des KAB-Kreisverbandes.

Das Bild zeigt (von links) Rosina Jakob, Diözesansekretärin Maria Gerstner, Vorsitzenden Günther Fehn, Hermine Ketterer, Marianne Heinlein und Bernadette Herrmann.

Text und Foto: Harald Fehn