Minis on Tour

Pfarrer Lindner lud seine Ministranten zu einem Ausflug nach Nürnberg ein. Bei strahlendem Sonnenschein und „T-Shirt-Wetter“ machten sich hauptsächlich die „Großen“ auf den Weg nach Mittelfranken. Bei einer kleinen Stadt- und Kirchenführung besuchte man die Lorenzkirche mit dem Englischen Gruß von Veit Stoß. Am Hauptmarkt wurde der Tabernakel der Frauenkirche bestaunt und danach ein Abstecher in die Sebalduskirche gemacht. Anschließend ging es hinauf zur Burg, wo man den herrlichen Blick auf die Stadt Nürnberg ausgiebig genoss.

Endlich wurde der Startschuss zur freien Zeit in der Stadt gegeben. Und alle schwärmten zum shoppen in die Fußgängerzone aus. Am „Schönen Brunnen“ wurde abends ein Treffpunkt vereinbart, wo Pfarrer Lindner noch einige Infos zur Geschichte des Brunnens gab und auf die zwei drehbaren Ringe am Gitter hinwies. „Ein Messingring gilt als Glücksbringer und wer daran dreht, wird mit Kindersegen bedacht.“ erklärte mit einem Schmunzeln Pfarrer Lindner.

Mit allerhand Einkaufstüten bepackt wurde gut gelaunt die Heimreise angetreten. „Das war ein schöner Tag und das könnten wir öfter mal machen“ war das Resümee der Jugendlichen.

Text und Bild: Mathilde Grüdl