Beim Kinderfasching ging die Post ab

Die Traditionsveranstaltung des Wickendorfer Kinderfaschings war wieder ein voller Erfolg und brachte Spiel und Spaß in den bunten Pfarrsaal. Er wird gemeinsam von allen Wickendorfer Vereinen und der Stadt Teuschnitz veranstaltet und finanziert. Jedes der zahlreichen Kinder erhielt eine große Tüte mit Naschereien und Bratwürste sowie ein Getränk gratis.
Lustige Spiele, erstmals unter der Regie von Johanna Hebentanz, Michelle Suffa und Lina Martin, bei denen tolle Preise zu gewinnen waren, ließen bei den kleinen Narren keine Langeweile aufkommen. Eingangs erinnerten sie auch an den verstorbenen Harald Fehn, der den Kinderfasching lange Zeit organisiert hatte und dessen Name immer mit dem Kinderfasching verbunden sein wird. Höhepunkte waren wie seit vielen Jahren die Reise nach Jerusalem, ein nicht ganz einfacher Tanz auf einer Zeitung sowie der Luftballontanz. Auch die Erwachsenen durften bei der Reise nach Jerusalem ihre Geschicklichkeit beweisen. Außerdem sorgten Polonaisen und jede Menge Mitmachlieder dafür, dass beim Kinderfasching kaum Zeit zum Verschnaufen blieb. Für die richtige Musik sorgte der „Torbergsschorsch“ aus „Wickendorf-Nord“ der gerne in den „schönsten Stadtteil von Teuschnitz kam“.

Text und Fotos: Uwe Thoma