Pfarrer Lindner wird Krankenhausseelsorger

Erzbischof Ludwig Schick ernennt Joachim L i n d n e r , derzeit Pfarrvikar in den Pfarreien Ansbach Christkönig, Virnsberg und Sondernohe, mit Wirkung vom 1. September 2018 zum Krankenhausseelsorger am Universitätsklinikum Erlangen.

Quelle: www.erzbistum-bamberg.de

Gemeinsamer Ausschuss hat sich getroffen

Im Seelsorgebereich "Pfarreienverbund Oberer Frankenwald" haben sich die Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte im "Gemeinsamen Ausschuss" im Jugendbildungshaus Am Knock in Teuschnitz getroffen. Uwe Thoma ist neuer Vorsitzender, Larissa Stark Stellvertreterin und Anne Neubauer Schriftführerin. Beraten und diskutiert wurde über den Strukturprozess der Erzdiözese Bamberg sowie die Ausbildung von Ehrenamtlichen.

Naturstrom zur Schonung der Umwelt

Am kommenden Freitag, 13. April lädt der KAB-Ortsverband Wickendorf wieder zu einer Monatsversammlung ein. Referent Gruber wird über das Thema Naturstrom sprechen. Dabei geht es um die Erzeugung von regenerativer Energie in Deutschland. Die Kuratie Wickendorf strebt die EMAS-Zertifizierung an und will künftig auch mit Naturstrom für die kirchlichen Gebäude dazu beitragen, die Umwelt und Schöpfung zu bewahren. Auch Nichtmitglieder sind bei diesem informativen Vortrag willkommen. Beginn ist um 19.30 Uhr im Pfarrsaal.

Tags:

Wickendorfer Pfarrgemeinderäte wurden verabschiedet

Im Rahmen eines Gottesdienstes wurden Ellen Fehn und Brigitte Krebs aus dem Wickendorfer Pfarrgemeinderat verabschiedet. Aufgrund der Neuwahlen Ende Februar gehören sie nicht mehr dem Laiengremium an. Zwölf Jahre haben sich beide, darunter Fehn zuletzt vier Jahre als stellvertretende Vorsitzende, im Pfarrgemeinderat engagiert. Vorsitzender Uwe Thoma dankte beiden für ihr Mitdenken, Mitsorgen und vor allem das Mitleben in und mit der Pfarrgemeinde. Beide haben durch ihre Mitarbeit das Leben in der Pfarrei entscheidend gestaltet und mitgeprägt, so Thoma.

Jesus geht den Weg mit

In Wickendorf wurde am Ostermontag Jubelkommunion gefeiert. Unter den Klängen der Wickendorfer Musikanten zogen die elf Frauen und Männer mit Dekan Detlef Pötzl und den Ministranten vom Feuerwehrhaus zur festlich geschmückten Rosenkranzkönigin-Kirche. Der Geistliche sagte in Bezug auf das Evangelium von den Emmaus-Jüngern, dass man Jesus als Begleiter auf dem Lebensweg mitnehmen solle. Ostern heiße auch Aufstehen, Aufbrechen und Loslassen, um täglich Wege aus dem Dunkel, aus Versagen und Verzagtheit – eben die Begegnung mit dem Auferstandenen – zu suchen.

Seiten

Subscribe to www.wickendorf.net RSS