Januar 2018

Wickendorfer Schnupfer sind um 100 Prozent gewachsen

Bei der Jahreshauptversammlung der Schnupfer Wickendorf freute sich Vorsitzender Heinz Heinlein, dass der Verein im vergangenen Jahr mit 15 neuen Mitgliedern um 100 Prozent gewachsen ist. Heinlein blickte auf das traditionelle Schnupferessen zurück und machte deutlich, dass es dieses in dieser Form wegen dem Mitgliederzuwachs nicht mehr geben könne. Stattdessen will man ein Grillfest mit Lagerfeuer organisieren. Am 24. Februar veranstalten die Schnupfer erstmals ein Starkbierfest im Wickendorfer Pfarrsaal.

Standing Ovations für den scheitenden Vorsitzenden

Bei der Jahreshauptversammlung der Wickendorfer Musikanten wurde Heinz Heinlein mit Standing Ovations verabschiedet. Nach 29 Jahren als erster Vorsitzender stellte er sich bei den turnusmäßigen Neuwahlen nicht mehr zur Wahl. Sein Nachfolger Uwe Thoma blickte auf dessen herausragendes Engagement zurück.

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

Am Sonntag, den 25. Februar 2018 wird die Wahl zum Pfarrgemeinderat 2018 - 2022 stattfinden. Der Wahlausschuss ruft alle Gemeindemitglieder auf, sich an der Wahl zu beteiligen. Wer gefirmt, bzw. mindestens 14 Jahre alt ist, ist auch wahlberechtigt.

Das Wahllokal im Pfarrhaus (Sitzungszimmer) ist am Sonntag, 25. Februar von 8:00 bis 8:30 Uhr und 9:15 Uhr bis 9:45 Uhr, sowie am Nachmittag von 14:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

Bischof Theodor Mascarenhas kommt nach Wickendorf

Auf Einladung des Bischöflichen Hilfswerks MISEREOR besucht der indische Bischof Theodor Mascarenhas die Erzdiözese Bamberg. Am Donnerstag, 22.02.2018 kommt er auch nach Wickendorf im Dekanat Teuschnitz. Er wird in der Wickendorfer Kirche um 19.00 Uhr die Hl. Messe feiern und anschließend im Pfarrheim einen Vortrag zum Thema "Heute schon die Welt verändert?" halten. Eine gute Gelegenheit, um den Blick, über den eigenen Kirchturm zu weiten! Eine große Freude für unsere Gemeinde! Herzliche Einladung!

„Wir müssen unser Handwerk beherrschen, die Bevölkerung erwartet das“

Als Highlight bezeichnete Vorsitzender Matthias Wittmann bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wickendorf das 140-jährige Jubiläum mit dem 4. Kreiskinderfeuerwehrtag: „Es war ein erfolgreiches und schönes Festwochenende, das mit dem Helferessen einen mehr als runden Abschluss nahm“. Aus dem Wahlspruch heraus „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“, sei es eine Selbstverständlichkeit gewesen, an den kirchlichen Festen teilzunehmen bzw. diese mit Verkehrsabsicherung zu begleiten. Den Mitgliederstand bezifferte Wittmann auf 148 Mitglieder.

Aus unserer Kuratie ist Herr Albin Förtsch verstorben

Gott, der Herr über Leben und Tod, hat am 15. Januar 2018 Herrn Albin Förtsch, Dorfstraße 23, im Alter von 71 Jahren zu sich gerufen.

Der gütige und barmherzige Gott schenke ihm die ewige Freude.

Totenbeten: Mittwoch, 24. Januar, um 18:00 Uhr
Requiem und Urnenbeisetzung: Donnerstag, 25. Januar, um 14:30 Uhr

Das Rosenkranzgebet und die Abendmesse am 25. Januar entfallen.

Pfarrer Pötzl als Dekan eingeführt

Ein besonderer Tag für die katholischen Pfarreien Teuschnitz mit der Kuratie Wickendorf und Marienroth und der Pfarrei Tschirn war der Sonntag. Erzbischof Ludwig Schick ernannte auf Vorschlag der im Dekanat wahlberechtigten Pfarrer Detlef Pötzl mit Wirkung vom 1. Dezember zum Leiter des Dekanats Teuschnitz. Der neue Dekan hatte sich bereits als Jugendpfarrer der Erzdiözese Bamberg einen Namen gemacht.

Mindestens Elf Mann für gemeinsame Sache

Bei der Jahreshauptversammlung des Sportvereins Wickendorf appellierte Spielleiter André Vetter zu mehr Zusammenhalt, Ehrgeiz und gemeinsamen Willen. Leider fehle dies bei vielen Fußballmannschaften. Mit der Spielgemeinschaft mit dem TSV Teuschnitz habe sich eine gute Partnerschaft entwickelt aber man müsse versuchen, vergangene Rivalität aus den letzten Köpfen zu löschen um eine gute Zukunft für den Amateurfußball in „unserer Ecke des Landkreises“ zu schaffen.

Detlef Pötzl wird als Dekan eingeführt

Am Sonntag, 14. Januar, wird Pfarrer Detlef Pötzl im Rahmen einer feierlichen Vesper um 16:00 Uhr in der Teuschnitzer Stadtpfarrkirche von Regionaldekan Thomas Teuchgräber in das Amt des Dekans eingeführt. Erzbischof Dr. Ludwig Schick hat auf Vorschlag der Priester und pastoralen Mitarbeiter im Dekanat Teuschnitz Pötzl mit Wirkung zum 1. Dezember 2017 zum Dekan ernannt hat. Dafür ist der Nachfolger von Pfarrer Thomas Hauth dankbar. „Ich freue mich darauf, zusammen mit den Mitbrüdern und den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen zum Wohl unseres Dekanats arbeiten zu dürfen.